· 

INDIEN - oder Eier im Schnee

Die Inder schlapfen …  durchs Leben … und wir … wir stapfen … durch den Schnee. Auch wenn ich mich nicht aufregen will, wenn ich mit meinem indischen Hund Peppy in Wien 7 in der Hundezone stehe und meine Füße festfrieren, wenn mich der nächste genervte Passant anrempelt, weil er genau so mies drauf ist wie ich, auch wenn ich mich wirklich, wirklich (!!!) nicht aufregen will, muss hier festgehalten werden: das Wetter ist unerträglich! Das ist wahrscheinlich meine Strafe, da ich vor gut einem Monat auf facebook noch ein Foto gepostet hatte, mit meinen Füßen vor einem Pool unter Palmen, während Wien im Schnee erstickte.

Also doch: lieber Indien als Eier im Schnee.

Yogaurlaub in Indien
Yogaurlaub in Indien

Also doch: lieber Indien als Eier im Schnee. Ein bissi Indien habe ich ins Yoga Studio Amazing Yoga Vienna mitgenommen, in Form eines Porzellan-Ganeshas. Das ist der Elefantengott, der alle Hindernisse beseitig. Wahrscheinlich in China produziert, wie neuerdings sogar die Gebetsketten.

Jedenfalls war unsere letzte Yogastunde mehr weihnachtlich als osterfromm. Wir übten Tratak. Tratak ist eine Meditationstechnik, die den Übenden in Kontakt zum inneren Licht bringen kann.  

Bei dieser Übung stellt man eine Kerze etwa eine Armeslänge vor sich hin. Man konzentriert sich mit offenen Augen auf die Kerzenflamme ohne zu blinzeln. Man sollte es nur so lange halten, wie es angenehm ist, ohne, dass die Augen zu tränen beginnen. Mit aufrechter Wirbelsäule sitzt man vor der Kerze und konzentriert sich auf das Bild der Flamme. Es ist wichtig, das die Flamme ganz ruhig und ohne Bewegung brennt. Dann schließt man die Augen und visualisiert vor dem inneren Auge das Weiterbrennen der Flamme. Dieser leuchtende Punkt der Flamme wird kommen und gehen, er wird sich zeigen und wieder verschwinden, bis er irgendwann ganz verloren ist. Dann kann man wieder die Augen öffnen und auf die Flamme schauen. So wiederholt man drei bis vier Runden.

Eben: Weihnachten statt Ostereier, um mich zu wiederholen.

An dieser Stelle ein fröhliches Ostereiersuchfest an alle meine tollen Yogis, die sich trotz winterlichen Temperaturen aufraffen und ins Studio stapfen. Ihr seid toll und ich bin froh, dass ihr mein Indien in Wien geworden seid!

Namaste,
Eure Regina

Hier ein Kommentar von Martin - stammt noch von meiner alten Website, daher nur als Screenshot.
Hier ein Kommentar von Martin - stammt noch von meiner alten Website, daher nur als Screenshot.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0